Protokollieren von E-Mails an Personen, die keine E-Mail-Empfänger sind, von Outlook® aus

Zuvor konnten Vertriebsmitarbeiter E-Mails von Microsoft® Outlook an Kontakte, Leads und Personenaccounts in Salesforce protokollieren, die mit einer Adresse in den Feldern "An" oder "CC" in der E-Mail übereinstimmten. Da eine E-Mail wichtige Informationen enthalten kann, können Mitarbeiter nun Nachrichten zu beliebigen Personendatensätzen protokollieren und so sicherstellen, dass relevante Informationen in Salesforce aufgezeichnet werden. Vertriebsmitarbeiter können mit der globalen Suche im Bereich für die Gmail-Integration nach anderen Personen suchen. E-Mails, die für die Datensätze anderer Personen protokolliert sind, sind in der Aktivitätszeitachse des Datensatzes enthalten.

Wo: Diese Änderung gilt für Lightning Experience und Salesforce Classic in Essentials, Group, Professional, Enterprise, Performance, Unlimited und Developer Edition.