Abschließen Ihres Upgrades auf Salesforce Billing Spring '19

Stellen Sie nach dem Upgrade auf Salesforce Billing Spring '19 sicher, dass Sie wichtige Berechtigungs- und Datensatzänderungen vornehmen, damit Ihr Vertriebsteam die vollständige Funktionalität des Pakets in Anspruch nehmen kann.
Wichtig

Wichtig

Wenn Sie Avalara für Salesforce Billing verwenden, müssen Sie nach der Installation von Salesforce Billing Spring '19 ein Upgrade auf Version 3.0 durchführen.

Wo: Diese Änderung gilt für Salesforce Classic und Lightning Experience in allen Salesforce Billing-Editionen.

Wer: Sie müssen über Salesforce CPQ verfügen, um Salesforce Billing installieren zu können. In einigen Abonnements wird dieses Paket gegen Aufpreis angeboten. Informationen zu Preisen erhalten Sie von Ihrem Salesforce-Kundenbeauftragten.

Wie: Führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Stellen Sie im Auftragsproduktobjekt die Berechtigungen zum Erstellen, Schreiben, Aktualisieren und Löschen für das Feld "SBQQ__OrderItemConsumptionSchedule__c" bereit.
  2. Aktivierte Evergreen-Abonnement-Auftragsprodukte, die in Salesforce Billing Winter '19 erstellt werden, besitzen standardmäßig kein nächstes Abrechnungsdatum. Damit sie in Salesforce Billing Spring '19 abgerechnet werden können, müssen Sie sie deaktivieren und erneut aktivieren, um ein nächstes Abrechnungsdatum zu berechnen. Wenn den Auftragsprodukten ein Vertrag zugrunde liegt und sie nicht deaktiviert werden können, müssen Sie das nächste Abrechnungsdatum entsprechend Ihren Abrechnungsanforderungen manuell hinzufügen.
    Wichtig

    Wichtig

    In den meisten Fällen empfiehlt es sich nicht, das nächste Abrechnungsdatum eines Auftragsprodukts manuell zu ändern. Es wird angeraten, es nur für dieses Upgrade-Szenario zu ändern.