Senden asynchroner E-Mail-Überprüfungen

Mit der neuen Salesforce Identity-Funktion für asynchrone E-Mails können Benutzer jederzeit ihre E-Mail-Adresse überprüfen. Sie senden Benutzern einen Überprüfungslink in einer E-Mail-Nachricht. Benutzer können ihre E-Mail-Adresse bestätigen, indem sie auf den Link klicken. Sie müssen ihre Tätigkeit nicht mehr unterbrechen. Überdies können Sie die E-Mail anpassen, damit Benutzer Ihre Marke wiedererkennen.

Wo: Diese Änderung gilt für Lightning Experience und Salesforce Classic in der Enterprise, Performance, Unlimited und Developer Edition. Sie ist in allen Communities verfügbar, auf die über Lightning Experience und Salesforce Classic in der Enterprise, Performance, Unlimited und Developer Edition zugegriffen wird.

Warum: Wenn Sie eine Asynchrone E-Mail-Überprüfung für Community-Registrierungen einrichten, können Kunden sofort auf Ihre Community zugreifen, sogar noch bevor sie ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Sie können Kunden einen Überprüfungslink in der E-Mail senden. Nach dem Klicken auf den Link wird ihre E-Mail-Adresse bestätigt. Kunden können sich folglich beim nächsten Besuch mit der E-Mail-Adresse anmelden. Darüber hinaus können sich externe Benutzer erst dann ohne ein Kennwort anmelden, nachdem ihre E-Mail-Adresse bestätigt wurde.

Als bewährte Vorgehensweise für interne und externe Benutzer sollten asynchrone E-Mail-Überprüfungen bei Gelegenheit gesendet werden. Durch das Senden von E-Mail-Überprüfungen wird sichergestellt, dass Benutzer mit einer gültigen, ihnen gehörenden E-Mail-Adresse registriert werden.

Wie: Richten Sie mit der Apex-Methode asyncEmailConfirmation die E-Mail-Identitätsüberprüfung ein, wodurch der Überprüfungslink in einer E-Mail gesendet wird. Hier ist ein Beispiel:

System.UserManagement.sendAsyncEmailConfirmation('005RM000001a0Ox', '00XRM000000hxnG', '0DBRM000000015i', '/s/contactsupport');

Sie können Überprüfungs-E-Mails anpassen. Ändern Sie dazu die Vorlage "Communities: Überprüfte Benutzer-E-Mail" oder verwenden Sie über die API das Feld "AsyncVerificationLink" für das API-Netzwerkobjekt. Wenn Sie bestimmen möchten, ob Benutzer eine E-Mail mit dem Überprüfungslink erhalten, sollten Sie überprüfen, ob das Bit "Überprüfte Benutzer-E-Mail" festgelegt ist. Sie finden das Bit "Überprüfte Benutzer-E-Mail" unter "Setup" oder über die API.