Hinzufügen eines Namespace-Präfixes zu den Eigenschaften vom Typ "pageReference.state" und Abfrageparametern

Wie in den Versionshinweisen der Version Spring '19 erwähnt, zielt diese wichtige Aktualisierung auf ein Problem mit den Namenskonflikten zwischen Paketkomponenten ab. Ein Namespace-Präfix unterscheidet Ihr Paket und die zugehörigen Inhalte von den Paketen anderer Entwickler. Namespace-Präfixe verhindern Konflikte zwischen Komponenten im Status- oder Abfrageparameternamen. Abfrageparameter und Eigenschaften vom Typ pageReference.state müssen ein Namespace-Präfix aufweisen. Andernfalls werden sie durch diese wichtige Aktualisierung aus den URLs der Organisation entfernt. Diese wichtige Aktualisierung wird am 17. Mai 2019 für Summer '19 aktiviert.
Wo: Diese Änderung gilt für Lightning Experience und die Salesforce-Anwendung in allen Editionen. Diese Änderung wirkt sich nicht auf Visualforce- oder Salesforce Classic-URLs, Communities oder Bericht-URLs aus, die keine benutzerdefinierten Abfrageparameter enthalten.
Hinweis

Hinweis

Wenn für Ihre Organisation als Datum der automatischen Aktivierung 10. Januar 2019 angezeigt wird, ignorieren Sie dies. Dieses Datum war das ursprüngliche Aktivierungsdatum für die wichtige Aktualisierung, bevor sie verschoben wurde. Sobald Ihre Organisation auf die Version Spring '19 aktualisiert wird, ist das angezeigte Datum der automatischen Aktivierung korrekt.

Wie: Wenn Sie ein Namespace-Präfix für ein verwaltetes Paket hinzufügen möchten, finden Sie unter Registrieren Sie ein Namespace-Präfix Informationen dazu. Wenn Sie nicht über einen registrierten Namespace verfügen, fügen Sie den Standard-Namespace c__ hinzu. Wenn Sie testen und sicherstellen möchten, dass Ihre Namespace-Präfixe funktionieren, aktivieren Sie diese wichtige Aktualisierung. Testen Sie alle Seiten mit benutzerdefinierten Abfrageparametern und Seiten, die einen URL aufrufen, der /lightning/ enthält. Wenn Sie verwaltete Pakete besitzen, testen Sie Seiten innerhalb und außerhalb von verwalteten Paketen. Wenn Probleme auftreten, stellen Sie sicher, dass Sie die Werte mit einem Namespace als Präfix versehen haben. Wenn weiterhin Probleme auftreten, wenden Sie sich an den Salesforce-Kundensupport.

Nachdem Sie Namespace-Präfixe hinzugefügt haben, aktivieren Sie die wichtige Aktualisierung. Geben Sie unter "Setup" im Feld "Schnellsuche" den Text Wichtige Aktualisierungen ein. Wählen Sie dann Wichtige Aktualisierungen aus. Klicken Sie bei "Abfrageparametern und pageReference.state-Eigenschaften ein Namespace-Präfix hinzufügen" auf Bestätigen.