Einfacheres Verfolgen von Datenänderungen für externe Objekte (Beta)

Mit Datenänderungserfassung für externe Daten können Sie die Änderungen verfolgen, die außerhalb Ihrer Salesforce-Organisation gespeichert werden. Zuvor mussten Sie dazu den Kundendienst von Salesforce kontaktieren. Nun ist die Funktion jedoch standardmäßig eingeschaltet, nachdem Sie sie aktiviert haben. "Externe Änderungsdatenerfassung" hieß in der Winter '18-Pilotversion "Verfolgung externer Datenänderungen", wobei "Auslöser" in der zugehörigen Spring '19-Betaversion umbenannt wurde.
Wo: Diese Änderung gilt für Lightning Experience und Salesforce Classic als Teil von Salesforce Connect unter Verwendung des OData 4.0-Adapters. Salesforce Connect ist kostenlos in der Developer Edition und gegen Aufpreis in der Enterprise, Performance und Unlimited Edition verfügbar.
Hinweis

Hinweis

Als Beta-Funktion stellt die Verfolgung externer Datenänderungen eine Vorschau dar und zählt nicht zu den "Services" in Ihrem Rahmen-Abonnementvertrag mit Salesforce. Die Verwendung dieser Funktion liegt in Ihrem eigenen Ermessen. Treffen Sie Ihre Kaufentscheidungen nur auf der Grundlage allgemein verfügbarer Produkte und Funktionen. Salesforce kann nicht garantieren, dass diese Funktion in einem bestimmten Zeitrahmen oder überhaupt allgemein verfügbar wird, da sie jederzeit wieder eingestellt werden kann. Diese Funktion dient nur zu Evaluierungszwecken und nicht für die Verwendung in der Produktion. Die Funktion wird im aktuellen Zustand angeboten, beinhaltet keinen Support und Salesforce übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch diese oder in Verbindung mit dieser Funktion entstehen. Alle Einschränkungen, der Vorbehalt von Rechten durch Salesforce, Verpflichtungen in Bezug auf die Services sowie die Bedingungen für zugehörige Anwendungen und Inhalte, die nicht von SFDC stammen, gelten gleichermaßen für Ihre Verwendung dieser Funktion. Informationen zur Aktivierung dieser Funktion in Ihrer Organisation erhalten Sie bei Salesforce.

Wie: Geben Sie zum Aktivieren einer Datenquelle für die Änderungsverfolgung unter "Setup" im Feld "Schnellsuche" den Text Externe Datenquelle ein und wählen Sie dann Externe Datenquelle aus. Wählen Sie Ihre externe Datenquelle und dann Kann bei externer Änderungsdatenerfassung berücksichtigt werden aus. Geben Sie anschließend das Abfrageintervall ein.

Screenshot der Einrichtung für ‘Externe Datenquelle‘ mit hervorgehobenem Aktivierungskontrollkästchen und Abfrageintervallfeld

Auf dem Bildschirm "Datenänderungserfassung" können Sie nun auch Ihre ausgewählten Einheiten anzeigen, sobald Sie das Kontrollkästchen "Datenänderungen verfolgen" für externe Objekte aktivieren.

Screenshot der Datenänderungserfassung