Einsparen von Zeit beim Bestellen von Produkten mit kontextbezogenen Produktanforderungen (Android)

Das Erstellen von Produktanforderungen auf einem Android-Gerät geht einfacher und schneller von der Hand. Für Android-Geräte gibt es nun erforderliche Produkte.

Wo: Diese Änderungen gelten für Field Service Lightning für Android und iOS in der Enterprise, Performance, Unlimited und Developer Edition.

Wann: Version 5.0 kann ab Januar 2019 auf Google Play heruntergeladen werden.

Wie: Nachdem die Arbeitsauftragsnummer in die Produktanforderung kopiert wurde, ist das Feld in der Anwendung schreibgeschützt.

Mobile Mitarbeiter auf Android-Geräten können im Bildschirm für verbrauchte Produkte in einem Arbeitsauftrag auf Alle erforderlichen Produkte anzeigen klicken und zu Erforderliche Produkte navigieren.

Wenn Sie eine Schnellaktion verwenden, um eine Produktanforderung in der Detailansicht eines Arbeitsauftrags oder eines Arbeitsauftragsbelegpostens zu erstellen, übernimmt die Produktanforderung nun die Nummer des Arbeitsauftrags oder des Arbeitsauftragsbelegpostens. Zuvor mussten Sie die Nummer für die Produktanforderungen manuell eingeben. In Produktanforderungen, die in der Anwendung über eine Schnellaktion auf einer Arbeitsauftragsbelegposten-Detailseite erstellt werden, werden der Arbeitsauftrag und der Arbeitsauftragsbelegposten automatisch ausgefüllt.

Wenn Sie die Arbeitsauftrags- und Arbeitsauftragsbelegposten-Nummer für eine Produktanforderung aktualisieren, nachdem sie übernommen wurde, wird ein Synchronisierungsfehler angezeigt, wenn die Anwendung versucht, die Daten auf Salesforce hochzuladen. Benutzer können diese Änderungen erst hochladen, nachdem sie das Problem behoben haben.

"Erforderliche Produkte" wird nur dann eine Liste der erforderlichen Produkte angezeigt, wenn die Option für mehrere Standorte aktiviert ist. Zudem wird darin nicht angezeigt, wie viele Produkte vorrätig sind und es gibt keine Option zum Hinzufügen.