Öffnen eines Fensters zur Produktivität mit Popout-Dienstprogrammen (wichtige Aktualisierung)

Lösen Sie Dienstprogramme von der Dienstprogrammleiste und öffnen Sie sie in eigenen separaten Fenstern. Sie können ausgeklappte Dienstprogramme anordnen und sie sogar auf unterschiedliche Monitore verschieben. Sie können mit einem aufgeklappten Dienstprogramm zusammen mit Ihrem Hauptfenster interagieren, wodurch Multitasking zum Kinderspiel wird. Wenn Sie mit der Verwendung des Dienstprogramms fertig sind, können Sie es wieder an Ihre Dienstprogrammleiste anheften oder das Fenster schließen.

Wo: Diese Änderung gilt für Lightning Experience für Essentials, Professional, Enterprise, Performance, Unlimited und Developer Edition. Lightning-Konsolenanwendungen stehen Benutzern, die für bestimmte Produkte über Salesforce Platform-Benutzerlizenzen verfügen, gegen einen Aufpreis zur Verfügung. Es gelten einige Einschränkungen. Preisdetails erhalten Sie von Ihrem Salesforce-Kundenbeauftragten.

Wann: Das Popout ist in der Version Spring '19 für die meisten Standarddienstprogramme automatisch verfügbar. Die wichtige Aktualisierung ermöglicht das Popout für benutzerdefinierte Dienstprogramme. Diese wichtige Aktualisierung wird am 17. Juni 2019 für benutzerdefinierte Dienstprogramme aktiviert. Wenn ein benutzerdefiniertes Dienstprogramm noch nicht für das Popout bereit ist oder Sie generell nicht möchten, dass Benutzer es außerhalb der Leiste öffnen können, können Sie das Popout für die einzelnen Dienstprogramme deaktivieren.

Wie: Öffnen Sie auf der Dienstprogrammleiste ein Dienstprogramm und klicken Sie dann auf das Popout-Symbol, um das Dienstprogramm in einem eigenen Fenster zu öffnen.

Ein Dienstprogramm mit hervorgehobenem Popout-Symbol

Sie können die folgenden Standarddienstprogramme außerhalb der Leiste öffnen.
  • Open CTI Softphone
  • Verlauf
  • Rich Text
  • Berichtsdiagramm
  • Visualforce
  • Flow
  • Listenansicht
  • Zuletzt verwendete Elemente
  • Chatter-Feed
  • Chatter-Publisher