Einfache Bereitstellung von Modellen für Salesforce-Objekte

Ordnen Sie Felder zwischen einem Modell und einem Salesforce-Objekt zu, damit Sie die gewünschten Empfehlungen und Prognosen erhalten, ohne Code schreiben zu müssen.

Wo: Diese Änderung gilt für Einstein Analytics in Lightning Experience und Salesforce Classic. Einstein Analytics und Einstein Discovery sind gegen Aufpreis in der Enterprise, Performance und Unlimited Edition und zudem in der Developer Edition verfügbar.

Wer: Sie benötigen die in der Einstein Analytics Plus-Lizenz enthaltene Benutzerberechtigung Einstein Discovery-Modell verbinden, um ein Modell für ein Salesforce-Objekt bereitstellen zu können.

Warum: Durch die Bereitstellung von Einstein Discovery-Prognosen für ein Salesforce-Objekt können Sie die Vorteile von Data Science genau dort nutzen, wo sie gebraucht werden. Manchmal stimmen die Feldnamen in Ihrem Modell jedoch nicht exakt mit den Feldnamen in Ihrem Salesforce-Objekt überein. Anhand des Zuordnungsbildschirms können Sie Einstein Discovery mitteilen, wie die Felder des Modells mit denen des Salesforce-Objekts zusammenpassen.

Wie: Klicken Sie auf der Artikelsymbolleiste auf die Option zum Bereitstellen des Modells und folgen Sie den Anweisungen zur Auswahl von Modell und Objekt. Ordnen Sie auf dem Bildschirm zur Bestätigung der Feldzuordnung die Felder in Ihrem Modell den entsprechenden Feldern in Ihrem Salesforce-Objekt zu. Felder mit dem gleichen Namen werden automatisch zugeordnet, Sie können die Zuordnung jedoch bei Bedarf problemlos ändern.

Zuordnen von Artikelfeldern zu Salesforce-Objekt-Feldern